Endlich wieder ein Heimspiel
10. September 2021

Mit dem Schwung aus dem Kriens-Spiel (2:0) geht unser Team in die Heimpartie gegen den FC Thun. Endlich kann unsere Mannschaft – nach zuletzt drei Auswärtsspielen – ihr Können wieder dem eigenen Anhang zeigen. Das Spiel gegen die Berner Oberländer wird sicherlich interessant und umkämpft verlaufen, denn der FC Wil 1900 will den favorisierten Thunern Paroli bieten. «Sie sind ein bisschen aus dem Tritt, weil sie drei Wochen keinen Ernstkampf hatten. Aber das ist für diese gefährliche Mannschaft mit Qualität kein Problem», meint unser Cheftrainer Alex Frei. Der FC Thun hat den Aufstieg zu seinem Saisonziel erklärt. Cheftrainer Carlos Bernegger wurde in dieser Woche das Vertrauen ausgesprochen. Er erhielt eine Vertragsverlängerung bis 2024.

Diverse Absenzen

Unser Trainer muss weiterhin auf einige Spieler verzichten, so auf den gesperrten Valon Fazliu und die verletzten Sebastian Malinowski, Argtim Ismaili und Michael Heule. Spielberechtigt ist dafür Nils Reichmuth, der in dieser Woche vom FCZ zu uns gestossen ist. «Wir können auf der Partie gegen den SC Kriens aufbauen, das war eine geschlossene Teamleistung mit einer guten Mentalität. So etwas gibt Selbstvertrauen. Wir werden auch gegen Favorit Thun zu unseren Chancen kommen. Die müssen wir dann nutzen», meint Alex Frei.

In der letzten Saison gewann der FC Wil 1900 gegen den FC Thun nur ein Heimspiel, die anderen drei Partien gingen verloren.

Langer Fussballtag

Wer möchte, kann den Samstag ganz dem Fussball widmen. Bereits um 13.00 Uhr tritt unsere U18 im Sportpark Bergholz gegen die U17 des FC Basel an. Unsere Jungs würden sich über Eure Unterstützung freuen.

Ab 16.00 Uhr startet unser Sommerendfest vor dem Stadion – mit Ausschank, Soccer-Modulen, einer Hüpfburg und gutem Sound. Einige unserer Spieler, die gegen den FC Thun nicht eingesetzt werden können, geben Autogramme.

Um 18.00 Uhr geht’s dann zur Sache und um Punkte gegen den FC Thun.

HOPP WIL

chliinä Club, grossi Gschichtä

Letzte Beiträge

Erklärung des Präsidenten

Erklärung des Präsidenten

Es ist mir ein grosses Bedürfnis, mich noch einmal für mein Fehlverhalten in aller Form zu entschuldigen. Ich weiss, dass mir ein schlimmer verbaler Ausrutscher unterlaufen ist. Ich weiss, dass ich Menschen mit dieser Diskriminierung verletzt habe. Ich weiss, dass ich meine Vorbildfunktion nicht wahrgenommen habe. Aus diesem Grund habe ich am vergangenen Samstag die Konsequenzen gezogen und bin aus dem Komitee der Swiss Football League zurückgetreten.

Wieder viele Tore?

Wieder viele Tore?

Es geht Schlag auf Schlag. Nach dem Cup-Out vom Freitag haben unsere Jungs bereits wieder Gelegenheit, sich von einer besseren Seite zu zeigen. Mit dem FC Aarau trifft unser Team auf eine Mannschaft, die den Aufstieg zum Saisonziel erkoren hat. Entsprechend wurde auch investiert. Die Aargauer mussten zuletzt in der Meisterschaft – wie wir im Cup – in Yverdon antreten und kamen nicht über ein 1:1 hinaus. Im Cup reichte dem FC Aarau ein knapper und umkämpfter 1:0-Sieg gegen den Erstligisten Paradiso zum Weiterkommen.

weitere News

Aus der (Cup-)Traum

Aus der (Cup-)Traum

«Das Abenteuer Cup ist vorbei – jetzt gilt es, wieder den Fokus auf die Meisterschaft zu legen», sagte ein enttäuschter Cheftrainer Alex Frei nach der 0:3-Niederlage im Stade Municipal. Mit dem gleichen Resultat hatte unser Team vor einigen Wochen zuhause den Gegner in der Meisterschaft bezwungen. Aber zwischen diesen beiden Spielen lagen Welten: Der Gegner war nun mit dem neuen Trainer Uli Forte viel ausgeglichener, aggressiver und präsenter, während unsere Mannschaft nie auf Touren kam.

mehr lesen
Vor einem spannenden Cup-Fight

Vor einem spannenden Cup-Fight

Auch die zweite Cuprunde beschert unserem Team eine Reise in den Westen der Schweiz nach Yverdon. In der Meisterschaft konnte der FC Wil 1900 den Aufsteiger im Bergholz 3:0 schlagen.

mehr lesen
Offene Stellen

Offene Stellen

Wir suchen ab sofort Unterstützung in unserem Kassenpersonal sowie eine Physiotherapeutin oder einen Physiotherapeuten für unsere U20-Mannschaft.

mehr lesen