Nachwuchs-Teams im Livestream
16. April 2021

Es ist wohl einzigartig in der Schweiz: der FC Wil 1900 zeigt alle Heimspiele seiner Nachwuchs-Mannschaften im Livestream. So haben Eltern und Bekannte trotz Corona die Möglichkeit, die Partien mitzuverfolgen. Die ersten Live-Übertragungen haben bereits stattgefunden.

Unsere Nachwuchsteams von der E11 bis zur U20 können sich seit einigen Wochen endlich wieder mit anderen Teams messen- aber weiterhin ohne Publikum. Eltern, Geschwister, Freunde oder Bekannte sind nach wie vor nicht im Stadion, wenn gespielt wird. Aber sie müssen nicht gänzlich darauf verzichten, die Spiele zu sehen. Alle Partien im Stadion Bergholz können auf YOUTUBE unter «FC Wil 1900» live gesehen werden. «Wir sind stolz und freuen uns, dass wir dem Umfeld unserer Nachwuchsteams diesen Service anbieten können», sagt Benjamin Fust, Geschäftsführer des FC Wil 1900. Ermöglicht wird das spezielle Engagement durch unsere Nachwuchssponsoren Raiffeisenbank Wil und Umgebung und Berufs-und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil (BZWU) sowie durch unseren Premiumsponsor NEP. Herzlichen Dank!

HOPP WIL

Chliinä Club, grossi Gschichtä

Letzte Beiträge

Erklärung des Präsidenten

Erklärung des Präsidenten

Es ist mir ein grosses Bedürfnis, mich noch einmal für mein Fehlverhalten in aller Form zu entschuldigen. Ich weiss, dass mir ein schlimmer verbaler Ausrutscher unterlaufen ist. Ich weiss, dass ich Menschen mit dieser Diskriminierung verletzt habe. Ich weiss, dass ich meine Vorbildfunktion nicht wahrgenommen habe. Aus diesem Grund habe ich am vergangenen Samstag die Konsequenzen gezogen und bin aus dem Komitee der Swiss Football League zurückgetreten.

Wieder viele Tore?

Wieder viele Tore?

Es geht Schlag auf Schlag. Nach dem Cup-Out vom Freitag haben unsere Jungs bereits wieder Gelegenheit, sich von einer besseren Seite zu zeigen. Mit dem FC Aarau trifft unser Team auf eine Mannschaft, die den Aufstieg zum Saisonziel erkoren hat. Entsprechend wurde auch investiert. Die Aargauer mussten zuletzt in der Meisterschaft – wie wir im Cup – in Yverdon antreten und kamen nicht über ein 1:1 hinaus. Im Cup reichte dem FC Aarau ein knapper und umkämpfter 1:0-Sieg gegen den Erstligisten Paradiso zum Weiterkommen.

weitere News

Aus der (Cup-)Traum

Aus der (Cup-)Traum

«Das Abenteuer Cup ist vorbei – jetzt gilt es, wieder den Fokus auf die Meisterschaft zu legen», sagte ein enttäuschter Cheftrainer Alex Frei nach der 0:3-Niederlage im Stade Municipal. Mit dem gleichen Resultat hatte unser Team vor einigen Wochen zuhause den Gegner in der Meisterschaft bezwungen. Aber zwischen diesen beiden Spielen lagen Welten: Der Gegner war nun mit dem neuen Trainer Uli Forte viel ausgeglichener, aggressiver und präsenter, während unsere Mannschaft nie auf Touren kam.

mehr lesen
Vor einem spannenden Cup-Fight

Vor einem spannenden Cup-Fight

Auch die zweite Cuprunde beschert unserem Team eine Reise in den Westen der Schweiz nach Yverdon. In der Meisterschaft konnte der FC Wil 1900 den Aufsteiger im Bergholz 3:0 schlagen.

mehr lesen
Offene Stellen

Offene Stellen

Wir suchen ab sofort Unterstützung in unserem Kassenpersonal sowie eine Physiotherapeutin oder einen Physiotherapeuten für unsere U20-Mannschaft.

mehr lesen