Sieg im Testspiel
24. März 2021

Wenn ein Testspieler an drei von vier Toren beteiligt ist, dann ist ihm die Vorstellung gelungen. Das war beim 20-jährigen Flügel Josiah Daniel gegen die U21 des FC St. Gallen der Fall. Das 1:1 erzielte er selber, vor dem Penalty zum 2:1 (Torschütze Valon Fazliu) war er im Strafraum gelegt worden und das 4:1 durch den ehemaligen GC- und Kriens-Spieler Amel Rustemoski bereitete er mustergültig vor. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 erzielte Ilan Sauter nach einem Eckball. Amel Rustemoski und Michael Heule waren zwei weitere Testspieler. Dazu standen mit Santiago Miranda und Feriz Sadiku auch zwei Akteure unserer U20 im Kader.

In den ersten zwanzig Minuten verlief die Partie nach einer frühen St.Galler Führung ausgeglichen, danach führten die Wiler die feinere Klinge. Sie kamen zu zahlreichen weiteren Torchancen und gewannen das Spiel verdient. Verteidiger Malik Talabidi gab in der 70. Minute sein Comeback nach einer längeren Verletzungspause. Sein letztes Spiel hatte er am 21. November letzten Jahres gegen den FC Thun bestritten.

Am Donnerstag um 14.00 Uhr  testet unser Team erneut. Mit dem FC Vaduz kommt ein Team aus der Super League ins Bergholz. Auch dieses Spiel könnt Ihr im Livestream mitverfolgen: Zum Livestream

HOPP WIL.

chliinä Club, grossi Gschichtä

Letzte Beiträge

Die nächste Herausforderung

Die nächste Herausforderung

Nur drei Tage nach dem guten, aber schlecht belohnten Auftritt gegen GC wartet mit dem FC Aarau das nächste Spitzenteam der Liga auf. Die Mannschaft von Trainer Stephan Keller konnte die letzten drei Spiele gewinnen und hat sich für den Cup-Halbfinal qualifiziert, ist also in Form. Mit 52 erzielten Toren sind die Aarauer das offensive Topteam der Liga.

Gute Leistung schlecht belohnt

Gute Leistung schlecht belohnt

Es war eine gute Leistung gegen den Leader. Ein Punktgewinn wäre absolut verdient gewesen. Der Mannschaft ist es gelungen, GC immer wieder in Bedrängnis zu bringen. Eine gehörige Portion Pech spielte bei dieser Niederlage auch mit – speziell für unseren Captain Philipp Muntwiler. 75 Minuten lang ging das Konzept von Cheftrainer Alex Frei auf – bis eine defensive Nachlässigkeit zum Gegentor führte. In der 83. Minute wehrte GC-Verteidiger Alexander Cvetkovic einen Schuss mit der Hand auf der Linie ab, kassierte die rote Karte, und es gab Penalty für den FC Wil 1900. «Munti», der in der ersten Halbzeit bereits den Pfosten getroffen hatte, sah seinen Schuss vom gegnerischen Goalie abgewehrt – es blieb beim 0:1. «Null Vorwurf», sagen Trainer und Spieler.

weitere News

Den Leader fordern

Den Leader fordern

Eine «englische» Woche beginnt für unsere erste Mannschaft. Eine «englische» Woche beginnt für unsere erste Mannschaft. Innerhalb von 7 Tagen trifft das Team auf Leader GC, auf den formstarken FC Aarau und auf den SC Kriens.

mehr lesen