Neue Verträge für drei Spieler
10. Februar 2021

Der FC Wil 1900 verlängert die Zusammenarbeit mit zwei seiner erfahrenen Spielern. Captain Philipp Muntwiler (33) und Mergim Brahimi (28) erhalten neue Verträge. Die beiden Kontrakte laufen am 30. Juni 2021 aus und werden nun frühzeitig ausgedehnt.

Philipp Muntwiler erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 mit einer Option auf eine Verlängerung um eine weitere Saison. Der ehemalige Wiler Juniorenspieler kehrte im Juli 2019 nach über 220 Super League-Spielen für den FC Vaduz, den FC Luzern und den FC St.Gallen als Captain zu seinem Stammverein zurück. Mit grossem Engagement unterstützt er auf und neben dem Platz seine vor allem jungen Mitspieler.

Mergim Brahimi bleibt dem FC Wil 1900 bis mindestens zum 30. Juni 2023 erhalten. Der vielseitig einsetzbare Mittelfeldspieler kam im Juli 2019 nach Wil. Mit seiner Erfahrung aus fast 90 Super League-Partien für GC und den FC Aarau ist auch er sehr wertvoll für das junge Team.

Auch Eigengewächs Oliver Mayer bleibt

Ebenfalls einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 mit Option auf eine Verlängerung erhält der 20-jährige Stürmer Oliver Mayer. Vor einem Jahr wurde das Eigengewächs von der U20 ins Profikader berufen. Zur Zeit und noch bis zum 30. Juni 2021 ist er an die U21 des FC St.Gallen ausgeliehen.

Der FC Wil 1900 freut sich sehr auf die weitere Zusammenarbeit und wünscht den Spielern Gesundheit und viel Erfolg.

Letzte Beiträge

Zeit zu schwitzen

Zeit zu schwitzen

Die sonnigen Tage erinnern uns daran, dass der Sommer gar nicht mehr so weit entfernt ist. Der ideale Zeitpunkt, um mit Silvio, Munti, Willy und unserem Partner update Fitness an der Sommerfigur zu arbeiten.

Punkt für Punkt

Punkt für Punkt

Englische Woche, 2. Teil. Nach dem leistungsgerechten 1:1 gegen den FC Winterthur kommt nun der Super League-Absteiger aus Neuenburg ins Bergholz.

weitere News

Späte Jokertore

Späte Jokertore

Die Schlussphase des Derbys hatte es in sich: Zwei späte Tore durch zwei Joker und Chancen auf beiden Seiten. Die Punkteteilung geht in Ordnung.

mehr lesen
Mehr Zweikämpfe gewinnen

Mehr Zweikämpfe gewinnen

Nach der ärgerlichen Niederlage in Chiasso richtet unser Team den Blick vorwärts auf das Spiel gegen den Tabellennachbarn Winterthur.

mehr lesen
Immer wieder Chiasso!

Immer wieder Chiasso!

Es war leider, wie zuletzt gegen Chiasso stets: Ein Geknorze. Und unserem Team gelang es nicht, eine spielerische Linie herzustellen. «Wir haben zuwenig Lösungen in der Offensive gefunden»

mehr lesen