FC Wil 1900 — FC Winterthur

 In

Recap

titelbild-wil-winterthur_6

DER ERHOFFTE STARTSIEG!

Der FC Wil 1900 gewinnt das erste Spiel der Saison- so haben wir uns das alle erhofft. Die Tore schoss….na klar Silvio- so musste es ja kommen, dass er gegen seine alte Mannschaft trifft. Silvio hatte bereits kurz nach Spielbeginn eine erste gute Tormöglichkeit nicht nutzen können. Danach aber kamen die Gäste aus Winterthur zu den besseren, zu den klareren Chancen. Neuzugang Davide Calla vergab die beste. Insgesamt hinterliess der FC Winterthur vor der Pause den gefährlicheren Eindruck, aber die Wiler Abwehr hielt stand. Noch kam unser neuer “Turm” Nikki Havenaar nicht zum Einsatz- seine Spielbewilligung liegt noch nicht vor. An seiner Stelle spielte der erst 18-jährige Ismajl Beka aus unserem Nachwuchs in der Dreierkette- mit 1,96 m kann er gut mit Havenaar mithalten…

Die Steigerung nach der Pause

Ein ganz anderer FC Wil 1900 stand nach der Pause auf dem Platz-aber die gleichen 11 Spieler. Nun spielte unsere Mannschaft druckvoller- Ze Eduardo’s Kopfball strich knapp am Tor vorbei. Das Heimteam kontrollierte Gegner und Spiel- und ging folgerichtig in der 57. Minute in Führung. Sergio Cortelezzi passte zu Sturmpartner Silvio- und der tankte sich durch die Winterthurer Abwehr. Silvio trifft also im ersten Ernstkampf nach seiner Rückkehr zu unserem Verein. Super! Auch in der Folge wurden die Fans gut unterhalten, der FC Wil 1900 konnte gefallen. Und Winterthur schwächte sich selbst: Osumane Doumbia musste in der 64. Minute mit gelb/rot vorzeitig unter die Dusche.

In der 73. Minute müsste das 2:0 fallen: Cortelezzi legte für Silvio auf, aber dieser scheiterte am Winterthurer Goalie Raphael Spiegel. Kenzo Schällibaum hatte kurz darauf Pech mit einem Pfostenknaller. In der 82. Minute sicherte sich unsere Mannschaft den Sieg: Cortelezzi verlängerte per Kopf auf Silvio, der umkurvte den gegnerischen Goalie und traf zum 2:0. Ein Silvio-Doppelpack zum Auftakt also….obrigado!

1100 Fans sahen ein gutes Spiel unserer Mannschaft mit einer klaren Steigerung nach der Pause. Wie sagt man so schön?- ein Start nach Mass.

FC Wil 1900 – FC Winterthur 2:0 (0:0)

IGP-Arena: 1100 Zuschauer. – Sr: Piccolo.

Tore: 56. Silvio 1:0. 82. Silvio 2:0.

FC Wil 1900: Kostadinovic; Rahimi, von Niederhäusern, Beka; Gonçalves, Zé Eduardo (89. Scholz), Breitenmoser, Schällibaum; Lombardi (95. Hoxha); Cortelezzi (90. Audino), Silvio (92. Savic).

FC Winterthur: Spiegel; Markaj, Lekaj, Hajrovic, Schättin (83. Saliji); Callà, Arnold, Doumbia, Radice (70. Gazzetta); Sutter (58.Sliskovic), Gele (85. Alves).

Bemerkungen: Wil ohne Havenaar, Gülünay und Sadiku (alle nicht spielberechtigt). Winterthur ohne Roth, Seferi, N. Milosavljevic und Schmid (alle nicht im Aufgebot). – Platzverweis: 63. Doumbia (zweite Verwarnung für Unsportlichkeit). – 77. Pfostenschuss Schällibaum.

Verwarnungen: 22. Rahimi (Foul). 24. Doumbia (Reklamieren). 28. Breitenmoser (Foul). 61. Beka (Foul). 62. Lombardi (Foul). 85. Cortelezzi (Foul).

Details

DatumAnpfiffLigaSaison
21. Juli 201817:30brack.ch Challenge League 2018/192018/19

Stadion

IGP Arena, Wil
Wilenstrasse 40, 9500 Wil, Schweiz

Results

VereinTore
FC Wil 19002
FC Winterthur0
Recent Posts

Start typing and press Enter to search