FC Wil 1900 — FC Vaduz

 In

Recap

EIN SEHR GUTES 0:0

Es war ein gutes, packendes Challenge League-Spiel- nur die Tore fehlten. Die Chancen dazu waren da, vor allem für den FC Wil 1900. Silvio hätte in der 93. Minute nach einem Solo den Sieg sicherstellen müssen. Zuvor schon vergab Nias Hefti eine Riesen-Chance, als er alleine auf den gegnerischen Goalie zulaufen konnte. Auch er scheiterte im Abschluss. In der ersten Halbzeit waren die Wiler nach einer etwas zerfahrenen Startphase die bessere, aktivere Mannschaft. Ein gefährlicher Weitschuss von Hefti, ein Kopfball von Breitenmoser und ein gefährlicher Freistoss von Hefti sind Belege dafür. Aber der Gegner aus Vaduz war auch nicht ohne: sehr zweikampfstark und körperlich robust, erfahren und gut im Umschaltspiel. Ein Knaller von Maurice Brunner landete kurz vor der Pause am Lattenkreuz.

Starke Schlussphase

In der 2. Halbzeit wurde Vaduz stärker und hatte nun mehr vom Spiel. Wils Goalie Kostadinovic musste unter anderem einen Babic-Hammer entschärfen. Und dann diese verrückte Schlussphase: in der 79. Minute entwischte Nias Hefti- das musste schon das 1:0 sein. Dann strich ein Schuss des Vaduzers Sele knapp am Tor vorbei. Die Nachspielzeit lief: Silvio erhielt den Ball und konnte alleine auf das Tor losziehen. Der Ausgang ist bekannt- es blieb beim 0:0. “Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft, es war ein Spiel mit guter Qualität “, meinte Cheftrainer Konrad Fünfstück. “Wir freuen uns über jeden Punkt, den wir holen. Aber wir hätten auch gewinnen können.” Es ist auf jeden Fall ein gewonnener Punkt. Auch, weil Lausanne in Winterthur verloren hat. Unsere Mannschaft reist nun mit zwei Punkten Vorsprung zu Verfolger Lausanne.

FC Wil 1900 – FC Vaduz 0:0

IGP-Arena: 1080 Zuschauer. – Sr: Piccolo.

FC Wil 1900: Kostadinovic; Rahimi, Havenaar, von Niederhäusern; Gonçalves, Zé Eduardo (46. Latifi), Breitenmoser (57. Lombardi), Schällibaum (66. Schäppi); Hefti; Cortelezzi (57. Audino), Silvio.

FC Vaduz: Hirzel; Sadik, Muntwiler, Wieser, Göppel; Gajic (57. Sele); Brunner (73. Dossou), Mathys, Lüchinger (92. Frick), Coulibaly; Babic (82. Tadic).

Bemerkungen: Wil ohne Eugster, Herter (verletzt), Keller, Beka, Gülünay, Hoxha, Sadiku, Savic, Scholz. Vaduz ohne Mikus, Puljic, Sülüngöz, Bühler (verletzt), Ospelt, Drazan, Chevalley und Saglam (nicht im Aufgebot). – Lattenschuss: 40. Brunner. – Verwarnungen: 36. Zé Eduardo (Foul). 45. Muntwiler (Unsportlichkeit). 60. Sele (Foul). 60. Wieser (Unsportlichkeit). 93. Latifi (Foul).

Details

DatumAnpfiffLigaSaison
26. September 201820:00brack.ch Challenge League 2018/192018/19

Stadion

IGP Arena, Wil
Wilenstrasse 40, 9500 Wil, Schweiz

Results

VereinTore
FC Wil 19000
FC Vaduz0
Recent Posts

Start typing and press Enter to search