FC Wil 1900 — FC Chiasso

 In

Recap

STOLZ AUF DIE MANNSCHAFT

“Ich bin extrem stolz auf die Mannschaft”- meinte Cheftrainer Konrad Fünfstück unmittelbar nach Spielschluss. Seine Mannschaft konnte in einem äusserst schwierigen Spiel die Partie in der Schlussphase für sich entscheiden , hatte einige brenzlige Momente zu überstehen und zeigte zum wiederholten Mal eine tolle Moral. Die erste Halbzeit gestaltete unsere Mannschaft überlegen. Nach einem Rush über die linke Seite leitete Ivan Audino den Führungstreffer der Wiler ein. Sein Pass in den Strafraum wurde nach 11 Minuten von Elia Alessandrini ins eigene Tor abgefälscht. Danach verlief die Partie weitgehend ausgeglichen. Nach einer halben Stunde aber legte der FC Wil 1900 einen Zacken zu: Chancen von Silvio, Cortelezzi, Lombardi und Audino hätten das 2:0 bringen können. Wils Goalie Zivko Kostadinovic wurde in der ersten Halbzeit nur einmal so richtig geprüft- einen scharfen Weitschuss von Milinceanu wehrte er stark ab.

Chiasso machte Druck

Nach der Pause kamen die Tessiner besser ins Spiel. Die 1200 Fans sahen ein kampfbetontes Spiel. Der FC Chiasso erwies sich in dieser Phase als durchaus spielstark und konnte unsere Abwehr einige Male in Verlegenheit bringen. In der 57. Minute gelang Josipovic nach einem schnellen Vorstoss das 1:1. Mit Glück, viel Einsatz und Können überstand das Heimteam den anhaltenden Druck der Tessiner. Es war nicht die beste Partie des FC Wil 1900, aber die Mannschaft fiel auch in schwierigen Momenten nicht auseinander und konnte zusetzen. In der 83. Minute spielten sich Gonçalves und Silvio am rechten Flügel durch, Silvio flankte zur Mitte und der drei Minuten zuvor eingewechselte Andelko Savic schob zum 2:1 ein. Auch ein zweiter von Trainer Fünfstück gebrachter Ersatzspieler schlug voll ein: Magnus Breitenmoser lief in der 94. Minute aus der eigenen Platzhälfte heraus bis zum gegnerischen Strafraum, nachdem er mehrere Gegner hatte stehenlassen. Er hätte schon das 3:1 erzielen können, Chiassos Goalie Mossi wehrte den Schuss aber ab, der Ball landete bei Silvio- das 3:1- Schlussresultat stand fest. ” Ich denke, wir haben aufgrund der vielen Chancen in der ersten Halbzeit verdient gewonnen”- analysierte Cheftrainer Konrad Fünfstück. Somit bleibt das Team Tabellenführer und zuhause ungeschlagen.

Verabschiedung zweier treuer Mitarbeiterinnen

Vor dem Spiel wurden die beiden langjährigen Mitarbeiterinnen der medizinischen Abteilung, Mechthild Rutschmann und Marion Siebs, verabschiedet. Mechthild hielt dem Verein 19 Jahre lang die Treue, Marion 13 Jahre lang. Ein herzliches DANKESCHÖN für alles!

FC Wil 1900 – FC Chiasso 3:1 (1:0)

IGP-Arena: 1190 Zuschauer. – Sr: Wolfensberger.

Tore: 11. Alessandrini (Eigentor) 1:0. 57. Josipovic 1:1. 83. Savic 2:1. 94. Silvio 3:1.

FC Wil 1900: Kostadinovic; Rahimi, Havenaar, von Niederhäusern; Gonçalves, Zé Eduardo, Lombardi (86. Breitenmoser), Schäppi (61. Hefti); Audino (80. Savic); Cortelezzi (66. Latifi), Silvio.

FC Chiasso: Mossi; Gennari (87. Bahloul), Martignoni, Alessandrini, Monighetti; Padula, Kabacalman, Charlier, Belometti (46. Malinowski); Milinceanu (64. Batista), Josipovic.

Bemerkungen: Wil ohne Gasser, Herter (verletzt), Djordjevic, Chande, Sadiku, Beka, Gülünay, Scholz, Hoxha und Sejdija (nicht im Aufgebot). Chiasso ohne Ajeti, Carvalho, Lurati, Musto (verletzt), Chuck, Chitchanok, Iberdemaj, Candeloro und Guerchadi (nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 25. Charlier (Foul). 42. Gonçalves (Foul, im nächsten Spiel gesperrt). 84. Josipovic (Reklamieren). 93. Latifi (Unsportlichkeit). 94. Savic (Foul).​

Details

DatumAnpfiffLigaSaison
21. Oktober 201814:30brack.ch Challenge League 2018/192018/19

Stadion

IGP Arena, Wil
Wilenstrasse 40, 9500 Wil, Schweiz

Results

VereinTore
FC Wil 19003
FC Chiasso1
Recent Posts

Start typing and press Enter to search