FC Wil 1900 — FC Aarau

 In

Recap

titelbild-wil-aar

DER NÄCHSTE SCHÖNE SIEG

Ja, daran kann man sich gewöhnen! Auch im dritten Heimspiel gab unsere Mannschaft keinen Punkt ab und siegte verdient gegen den Favoriten aus Aarau. Der grossgewachsene Verteidiger Nikki Havenaar traf mit seinem scharfen Kopfball in der 16. Minute zum 1:o- es war seine Torpremiere für den FC Wil 1900. Mit dieser Führung im Rücken zog sich unsere Mannschaft etwas zurück- der FC Aarau fand besser ins Spiel. Nach 25 Minuten besass Varol Tasar die beste Chance der Gäste in der ersten halben Stunde. Elsad Zverotic- ein Wiler Junior, der es bis in die Premier League geschafft hat- hätte kurz vor der Pause ausgleichen können. Die Wiler verlegten sich aufs Kontern und wären beinahe kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 2:0 gekommen, aber Silvio konnte einen schwierigen Ball nicht optimal kontrollieren. Der FC Wil 1900 spielte sehr solidarisch, mit einer guten kämpferischen Einstellung. Dem FC Aarau fiel nicht allzuviel ein.

Ausgeglichen nach der Pause

Aarau besass in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz- das änderte sich nach dem Unterbruch. Es war weiterhin ein intensives, kampfbetontes Spiel mit wenig Torchancen. Wil konterte immer wieder- in der 57. Minute konnte erneut so eine Konterchance nicht genutzt werden. Der FC Aarau mit all seinen erfahrenen Spielern schaffte es nicht, unsere Mannschaft in Verlegenheit zu bringen. Die erneut fast 1200 Fans wurden dann in der 66. Minute für ihr Kommen belohnt: über rechts stürmte Gonçalves nach vorne und schlug wie schon gegen Servette eine Klasse-Flanke. Und wie gegen die Genfer war Silvano Schäppi zur Stelle und erzielte per Kopf(!) das herrliche 2:0. Der FC Aarau konnte nicht mehr reagieren. Unser Goalie Zivko Kostadinovic musste in der 2. Halbzeit keinen einzigen Ball halten und durfte einen Shutout feiern. Silvio hätte in der Nachspielzeit fast noch das 3:0 erzielt.

9 Punkte nach 4 Spielen- mit drei Heimsiegen. Da kann man Mannschaft und Staff nur gratulieren. HOPP WIL….und weiter so!

FC Wil 1900 – FC Aarau 2:0 (1:0)

IGP-Arena: 1140 Zuschauer. – Sr: Jancevski.

Tore: 16. Havenaar 1:0. 66. Schäppi 2:0.

FC Wil 1900: Kostadinovic; Rahimi, Havenaar, von Niederhäusern; Gonçalves, Zé Eduardo, Breitenmoser (58. Latifi), Schäppi; Hefti (54. Schällibaum); Audino (77. Herrmann), Silvio (93. Savic).

FC Aarau: Nikolic; Giger, Zverotic, Schindelholz; Perrier; Peralta (70. Leo), Pepsi, Frontino (62. Almeida), Obexer (82. Ramadani); Tasar (82. Misic), Schneuwly.

Bemerkungen: Wil ohne Cortelezzi, Lombardi (verletzt), Djordjevic, Muslin, Scholz, Herter, Hoxha, Gülünay und Sadiku (nicht im Aufgebot). Aarau ohne Deana, Jäckle, Peyretti, Rossini, Thaler (verletzt), Siegfried und Liechti (nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 13. Pepsi (Foul). 24. Breitenmoser (Foul). 33. Audino (Reklamieren). 53. Hefti (Foul). 54. Frontino (Foul). 71. Latifi (Foul).

Details

DatumAnpfiffLigaSaison
11. August 201817:30brack.ch Challenge League 2018/192018/19

Stadion

IGP Arena, Wil
Wilenstrasse 40, 9500 Wil, Schweiz

Results

VereinTore
FC Wil 19002
FC Aarau0
Recent Posts

Start typing and press Enter to search