FC Vaduz — FC Wil 1900

 In

Recap

VORWÄRTS AUF PLATZ ZWEI

Das war eine reife Leistung. Den zweiten Auswärtssieg der Saison eroberten sich die Wiler dank einer sehr konzentrierten, engagierten und spielstarken Partie. Nikki Havenaar und Magnus Breitenmoser erzielten die Tore in der ersten Halbzeit.

Der erste Treffer im Ländle fiel rasch: nach einem Freistoss in der 8. Minute konnte Schällibaum noch einmal flanken, und Nikki Havenaar köpfelte den Ball zum 1:0 ins Netz. Unsere Mannschaft spielte weiter stark nach vorne. Schäppi vergab eine Topchance, Lombardis Distanzschuss strich knapp über das Tor, in der 41. Minute belohnte sich unsere Mannschaft mit dem 2:0. Die Kombination lief über Lombardi und Silvio, Magnus Breitenmoser schlug einen Haken- und traf gekonnt. Noch vor der Pause wäre auch das 3:o möglich gewesen.

Vaduz wurde stärker

Nach der Pause kamen die Vaduzer besser auf. Coulibaly’s Kopfball entschärfte Goalie Zivko Kostadinovic. Ein Mathys-Freistoss flog knapp am Tor vorbei. Der FC Wil 1900 verteidigte insgesamt gut- und war mit Kontern gefährlich. Kurz vor Schluss besass Vaduz seine klarste Chance durch Brunner. Cortelezzi hatte auch noch seine Kopfball-Chance- Tore fielen keine mehr.

Der FC Wil 1900 zeigte sich gut erholt, wirkte frisch und engagiert. Das Spiel brachte nach zuletzt drei Unentschieden den ersten Sieger im Jahr 2018 zwischen dem FC Vaduz und dem FC Wil 1900. Mit diesem Sieg klettert die Mannschaft auf Rang zwei- Wil liegt zwei Punkte hinter Leader Servette.

FC Vaduz – FC Wil 1900 0:2 (0:2)

Rheinpark: 1557 Zuschauer. – Sr: Schärli.

Tore: 8. Havenaar 0:1. 41. Breitenmoser 0:2.

FC Vaduz: Büchel; Vitija, Muntwiler, Wieser, Göppel (46. Nils von Niederhäusern); Gajic; Dossou, Lüchinger, Mathys (73. Tadic), Coulibaly (83. Sülüngöz); Babic (46. Brunner).

FC Wil 1900: Kostadinovic; Rahimi, Havenaar, Schällibaum; Gonçalves, Nick von Niederhäusern, Lombardi (85. Savic), Schäppi; Hefti (75. Cortelezzi), Breitenmoser (82. Latifi); Silvio.

Bemerkungen: Vaduz ohne Hirzel, Mikus, Drazan, Puljic, Bühler (verletzt), Chevalley, Saglam, Blasucci und Popescu (nicht im Aufgebot). Wil ohne Audino (gesperrt), Zé Eduardo, Beka, Herter, Gülünay (verletzt), Djordjevic, Chande, Sejdija, Sadiku, Hoxha (nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 68. Mathys (Foul). 77. Kostadinovic (Zeitverzögerung). 79. Wieser (Foul). 92. Nils von Niederhäusern (Reklamieren).

Details

DatumAnpfiffLigaSaison
11. November 201816:00brack.ch Challenge League 2018/192018/19

Stadion

Rheinpark Stadion Vaduz
9490 Vaduz, Liechtenstein

Results

VereinTore
FC Vaduz0
FC Wil 19002
Recent Posts

Start typing and press Enter to search