FC Chiasso — FC Wil 1900

 In

Recap

BÄRENSTARKER AUFTRITT

Ein Pfostenschuss von Nias Hefti nach 3 Minuten, zahlreiche weitere Torchancen, 12:1 Eckbälle, 19:3 Schüsse, 2 Tore – das sind die die Fakten zum Spiel. Der FC Wil 1900 wartete auswärts in Chiasso mit einer überzeugenden Vorstellung auf und verteidigte souverän den zweiten Tabellenplatz. Cheftrainer Konrad Fünfstück ist zu Recht stolz auf das, was die Mannschaft in der bisherigen Saison gezeigt hat. “Aber wir müssen auch die nächsten Aufgaben mit Demut angehen”- sagte er nach dem ersten Auswärtserfolg. Ein früher Platzverweis gegen den ehemaligen Superleague-Spieler Antoine Rey kam unserer Mannschaft natürlich entgegen. Sie hatte die Partie von Anfang an geprägt- der Pfostenschuss von Hefti nach 3 Minuten ist Indiz dafür. Trotz klarer Überlegenheit fielen jedoch in der ersten Halbzeit keine Treffer. “Wir hätten schon vor der Pause drei Tore erzielen müssen”- meinte Konrad Fünfstück.

Tore nach der Pause

Nach einer Stunde endlich fiel der erste Treffer: Nias Hefti zog mit dem Ball zur Mitte und schoss von ausserhalb des Strafraumes. Chiasso’s Goalie liess den platzierten Schuss passieren. Beim zweiten Tor setzte Cortelezzi den Tessiner Keeper unter Druck, der Ball landete bei Silvio-und mit viel Gefühl und Präzision schlenzte unser Mittelstürmer den Ball aus grosser Distanz über den weit vorne postierten Goalie hinweg ins Tor. Absolut sehenswert! Das einzige, was man der Mannschaft vorwerfen konnte, war die mangelnde Chancenverwertung. Aber der Wiler Sieg war zu keiner Zeit gefährdet.

Nun ist die Meisterschaft für drei Wochen wegen Länderspielen und dem Cup-Wochenende unterbrochen. Am Samstag,22. September, kommt es dann zum Spitzenspiel in der IGP Arena: das St. Galler Derby zwischen dem FC Wil 1900 und dem FC Rapperswil-Jona. Dabei treffen der Zweite und der Dritte der Tabelle aufeinander. Eine schöne Momentaufnahme für beide Vereine.

FC Chiasso – FC Wil 1900 0:2 (0:0)

Riva IV: 600 Zuschauer. – Sr: Schärli.

Tore: 60. Hefti 0:1. 71. Silvio 0:2.

FC Chiasso: Mossi; Gennari, Martignoni, Ajeti, Belometti; Malinowski (16. Charlier), Kabacalman (85. Bahloul), Rey, Padula (66. Adamczyk); Josipovic (76. Carvalho), Milinceanu.

FC Wil 1900: Kostadinovic; Rahimi, Havenaar, von Niederhäusern; Gonçalves (93. Herrmann), Zé Eduardo (90. Gasser), Lombardi, Schäppi (77. Schällibaum); Hefti (67. Cortelezzi); Audino, Silvio.

Bemerkungen: Chiasso ohne Chitchanok, Guarchadi, Guidotti, Musto (verletzt), Batista, Alessandrini und Delli Carri (nicht im Aufgebot). Wil ohne Djordjevic, Muslin, Gülünay, Beka, Herter, Hoxha, Savic, Scholz, Keller und Sadiku (nicht im Aufgebot). – Pfostenschuss: 4. Hefti. – Platzverweis: 12. Rey (Foul an Silvio). – Verwarnungen: 11. Zé Eduardo (Foul). 62. Charlier (Foul). 68. Gennari (Foul). 81. Gonçalves (Foul).

Details

DatumAnpfiffLigaSaison
2. September 201816:00brack.ch Challenge League 2018/192018/19

Stadion

Stadio Communale, Chiasso
6830 Chiasso, Schweiz

Results

VereinTore
FC Chiasso0
FC Wil 19002
Recent Posts

Start typing and press Enter to search