Bereit für die Revanche
14. September 2023

FC Wil 1900 – FC Stade-Lausanne-Ouchy

Schweizer Cup: 1/16-Finale
Datum:
Freitag, 15. September 2023
Spielbeginn: 19:30 Uhr
Tickets: Siehe weiter unten

Ein Blick zurück in die jüngere Vergangenheit zeigt die Bedeutung des anstehenden Duells gegen den FC Stade-Lausanne-Ouchy im Schweizer Cup 1/16-Finale. Am Freitagabend um 19:30 Uhr wird die Partie in der Lidl Arena angepfiffen. Das letzte Mal, dass der FC Wil 1900 im Cup gegen SLO spielte, war im Jahre 2016. Damals verlor man 2:4 gegen den damaligen Erstligisten aus dem Waadtland, der nach einem veritablen Durchmarsch heute in der obersten Schweizer Liga spielt.

In der letzten Saison – eben dieser Aufstiegssaison des FC SLO – standen sich diese beiden Teams in der Dieci Challenge League viermal gegenüber: Besonders im Gedächtnis dürfte den meisten Wiler Fans das letzte Aufeinandertreffen in diesem Frühjahr sein. In einem denkwürdigen Match erzielten die Waadtländer in der Lidl Arena in der 92. und 95. Minute zwei bittere Gegentreffer, die zu einer schmerzhaften 1:2 Niederlage führten. Nach diesem turbulenten und emotionalen Spiel wurden drei Platzverweise und acht Spielsperren gegen die Wiler ausgesprochen, davon vier gegen Montolio, drei gegen Silvio und eine gegen Muntwiler. Diese Sperren hatten damals einen mitentscheidenden Einfluss auf den weiteren Verlauf der Meisterschaft, und die Partie war rückblickend gesehen ein herber Rückschlag im Aufstiegsrennen.

Der FC Wil 1900 freut sich nun darauf, für 90 Minuten oder mehr den Spiess umzudrehen und die laufende Cupsaison 2023/2024 weiterhin erfolgreich zu gestalten. Dafür benötigt die Mannschaft nicht nur eine geschlossene Teamleistung auf dem Feld, sondern auch die lautstarke Unterstützung der Fans von den Rängen. Besonders freut uns auch das Wiedersehen mit dem Ex-Wiler und FCO-Junior Michael Heule, der vor zwei Monaten zum morgigen Gegner transferiert wurde.

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bei allen Matchtickets ist die Fahrt mit Bahn und Bus in zweiter Klasse aus dem ganzen Tarifverbund Ostwind nach Wil inbegriffen.

Barbetrieb nach dem Spiel:
Wie üblich an Freitagen und Samstagen öffnet die Lika-Lounge nach Spielende ihre Türen für den Barbetrieb. Diese steht allen offen und erfordert weder ein Ticket noch Eintrittsgeld.

Wir freuen uns ein schönes Fest mit einem hoffentlich erfreulichen Ende für unseren FC Wil 1900.

HOPP WIL!

Öffentlicher Ticketverkauf

Der öffentliche Ticketverkauf läuft seit dem 6. September über unseren Onlineshop.

Saisonabonnenten

Die Saisonabos sind im Schweizer Cup nicht gültig. Einzige Ausnahme sind die Raiffeisen-Saisonkarten, Folgend eine Übersicht:

VIP-Abonnenten (u.A. Club2000-Mitglieder)  und Sitzplatzabonnenten hatten ein Vorkaufsrecht auf den exakten Sitzplatz, welchen sie mit ihrem Saisonabo innehaben. Die Frist für dieses Vorkaufsrecht ist bereits abgelaufen und es muss deshalb der öffentliche Ticketverkauf benutzt werden.

Stehplatzabonnenten hatten kein Vorkaufsrecht, da genügend Stehplätze zur Verfügung stehen. Entsprechend gilt hier ohnehin die Nutzung des öffentlichen Ticketverkaufs.

Die Raiffeisen-Saisonkarte, welche Fussballer:innen von Nachwuchsmannschaften aus der Region anfangs Saison kostenlos erhalten haben, ist beim Cupspiel dank Unterstützung der Raiffeisenbank gültig.

 

SFV-Ausweise und Gutscheine

Für das Cupspiel gegen den FC Stade-Lausanne-Ouchy sind die SFV-Ausweise (z.B. von Trainern) wie bei Meisterschaftsspielen üblich gültig. Gutscheine aller Art sind allerdings nicht gültig und können nur bei Meisterschaftsspielen eingelöst werden.

Letzte Beiträge

Ein historischer Moment

Ein historischer Moment

Gestern siegte der FC Wil 1900 auswärts gegen den FC Aarau mit 0:4 – ein Triumph, der in auch in dieser Höhe verdient war. Dieser Erfolg beendete eine Durststrecke von 14 sieglosen Auswärtsspielen und markierte die höchste Heimniederlage für die Aarauer seit neun Jahren, als sie gegen Luzern mit 2:6 verloren hatten.

Zuerst Aarau, dann Saisonfinale am Pfingstmontag

Zuerst Aarau, dann Saisonfinale am Pfingstmontag

Im bevorstehenden Auswärtsspiel vom Freitagabend trifft der FC Wil 1900 auf den FC Aarau, seinen direkten Tabellennachbarn. Die beiden Teams trennen nur zwei Punkte. Mit einem Sieg könnte der FC Wil 1900 demnach den Rivalen in der Tabelle überholen. Nur drei Tage später, am Pfingstmontag, steht die Saisonschlussparty an – mit einem Doppelheim-Spiel der Frauen und Männer gegen Thun. Dazu gehören viele Highlights rund um die Lidl Arena.

weitere News

Verabschiedungen beim FC Wil 1900

Verabschiedungen beim FC Wil 1900

Der FC Wil 1900 verkündet Abgänge für die kommende Saison 2024/25. Unter ihnen befinden sich Nikolas Muci, Genís Montolio, Marcin Dickenmann und Hussayn Touati. Dies sind Stand heute neben dem bereits kommunizierten Transfer von Javier Navarro die einzigen feststehenden Abgänge bei den Wilern.

mehr lesen
Staubli bleibt, Navarro geht

Staubli bleibt, Navarro geht

Der FC Wil 1900 gibt die ersten Kadermutationen für die Saison 2024/25 bekannt. Der Dauerbrenner im Mittelfeld, Tim Staubli, verlängert um eine weitere Saison mit Option auf Verlängerung. Navarro, der erst im Winter vom FC Schaffhausen zu den Äbtestädtern stiess, verlässt den Verein in Richtung Vaduz.

mehr lesen
Drei Punkte und einige Lichtblicke

Drei Punkte und einige Lichtblicke

In den vergangenen Spielen hatte die Wiler Mannschaft zwar oft mehr Ballbesitz, wurde jedoch selten wirklich gefährlich. Im Spiel gegen Baden zeigte die Iacopetta-Elf endlich wieder sein wahres Potenzial – vor allem in der zweiten Halbzeit. Frischer, offensiver Fussball – unter anderem durch das eingewechselte Jungtalent Borges – führte zu zahlreichen Chancen.

mehr lesen