Vor dem 1. Heimspiel: Was ist alles neu?
26. Juli 2023

In der letzten Saison durften wir hochemotionale Spiele unseres FC Wil 1900 erleben. Auch wenn der Aufstiegstraum nicht ganz in Erfüllung ging, war es eine Saison, auf welche wir stolz sein dürfen. Noch nie hatte der FC Wil 1900 in den zwanzig Jahren Challenge League einen höheren Zuschauerschnitt vorweisen können. Auch die Unterstützung und Verankerung in der Region steigen an. Diesen Aufwind wollen wir mit in die neue Saison nehmen. Unsere Mannschaft hat dazu bereits den ersten Schritt gemacht und drei Punkte aus dem Tessin mit nach Hause genommen. Ein toller Saisonstart also und höchste Zeit, den FC Wil 1900 wieder in der heimischen Lidl Arena zu unterstützen. Bevor es am kommenden Sonntag so weit ist, verweisen wir auf einige Neuerungen bzw. Änderungen rund um den Matchtag:

Sektor C
Die Gegentribüne im Sektor C ist mittlerweile überdacht und bietet den Zuschauer:innen Schutz vor Regen und Sonne. Aktuell werden noch die letzten Arbeiten wie beispielsweise das Anbringen der Sponsorenbanden abgeschlossen. Ab dem kommenden Sonntag steht die komplette fertiggestellte Überdachung zur Verfügung.

Kassenhaus
Hinter der Gegentribüne (ausserhalb des Stadions) befindet sich das ebenfalls neu gebaute Kassenhaus. Dieses wird allerdings erst ab dem zweiten Heimspiel zur Verfügung stehen. Für das Spiel vom kommenden Sonntag wird das bisherige Kassenhaus noch ein letztes Mal in Betrieb sein.

Ticketpreise
Das erste Mal seit fast zehn Jahren erfolgt eine Ticketpreiserhöhung. Dies hat verschiedene Gründe. Einerseits ist ab sofort die An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Ticket inbegriffen, andererseits steht eine überdachte Gegentribüne für ein besseres Matcherlebnis zur Verfügung. Hinzu kommt, dass die allgemeine Teuerung in den letzten Jahren einen ordentlichen Teil dazu beiträgt. Entsprechend ist beispielsweise ein Stehplatzticket für einen Erwachsenen um CHF 2.50 teurer geworden. Alle Ticketpreise gibt es hier: Zum Ticketshop

ÖV-Anreise
Wie bereits erwähnt: Jedes Matchticket, sei es die Saisonkarte oder ein Einzelticket, berechtigt ab sofort zur kostenlosen An- und Abreise mit dem öffentlichen Verkehr. Wir bedanken uns herzlich bei der Thurbo Regionalbahn und den Technischen Betrieben Wil für die Ermöglichung. Mehr Informationen dazu gibt es hier: Zu den Infos

Zahlungsmöglichkeiten
Ab sofort stehen innerhalb des Stadions folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung: Kreditkarte, EC-Karte, Postfinance-Card und Twint. Nicht mehr möglich sind Barzahlungen.

Wir freuen uns auf zahlreiche, lautstarke und emotionale Unterstützung in der Lidl Arena. Anpfiff zwischen den FC Wil 1900 und dem FC Vaduz ist am Sonntag, 30. Juli 2023, um 14:15 Uhr.

 

HOPP WIL!


 

Letzte Beiträge

Ein historischer Moment

Ein historischer Moment

Gestern siegte der FC Wil 1900 auswärts gegen den FC Aarau mit 0:4 – ein Triumph, der in auch in dieser Höhe verdient war. Dieser Erfolg beendete eine Durststrecke von 14 sieglosen Auswärtsspielen und markierte die höchste Heimniederlage für die Aarauer seit neun Jahren, als sie gegen Luzern mit 2:6 verloren hatten.

Zuerst Aarau, dann Saisonfinale am Pfingstmontag

Zuerst Aarau, dann Saisonfinale am Pfingstmontag

Im bevorstehenden Auswärtsspiel vom Freitagabend trifft der FC Wil 1900 auf den FC Aarau, seinen direkten Tabellennachbarn. Die beiden Teams trennen nur zwei Punkte. Mit einem Sieg könnte der FC Wil 1900 demnach den Rivalen in der Tabelle überholen. Nur drei Tage später, am Pfingstmontag, steht die Saisonschlussparty an – mit einem Doppelheim-Spiel der Frauen und Männer gegen Thun. Dazu gehören viele Highlights rund um die Lidl Arena.

weitere News

Verabschiedungen beim FC Wil 1900

Verabschiedungen beim FC Wil 1900

Der FC Wil 1900 verkündet Abgänge für die kommende Saison 2024/25. Unter ihnen befinden sich Nikolas Muci, Genís Montolio, Marcin Dickenmann und Hussayn Touati. Dies sind Stand heute neben dem bereits kommunizierten Transfer von Javier Navarro die einzigen feststehenden Abgänge bei den Wilern.

mehr lesen
Staubli bleibt, Navarro geht

Staubli bleibt, Navarro geht

Der FC Wil 1900 gibt die ersten Kadermutationen für die Saison 2024/25 bekannt. Der Dauerbrenner im Mittelfeld, Tim Staubli, verlängert um eine weitere Saison mit Option auf Verlängerung. Navarro, der erst im Winter vom FC Schaffhausen zu den Äbtestädtern stiess, verlässt den Verein in Richtung Vaduz.

mehr lesen
Drei Punkte und einige Lichtblicke

Drei Punkte und einige Lichtblicke

In den vergangenen Spielen hatte die Wiler Mannschaft zwar oft mehr Ballbesitz, wurde jedoch selten wirklich gefährlich. Im Spiel gegen Baden zeigte die Iacopetta-Elf endlich wieder sein wahres Potenzial – vor allem in der zweiten Halbzeit. Frischer, offensiver Fussball – unter anderem durch das eingewechselte Jungtalent Borges – führte zu zahlreichen Chancen.

mehr lesen