Zu Beginn ins ungeliebte Tessin
21. Juli 2023

AC Bellinzona – FC Wil 1900

Datum: Sonntag, 23. Juli 2023
Spielbeginn: 14.15 Uhr

Die Spannung steigt! Die neue Saison der Dieci Challenge League beginnt für den FC Wil 1900 diese Woche auswärts gegen die AC Bellinzona.

Die Tessiner werden seit Monatsbeginn von Sandro Chieffo trainiert, der bisherige Coach Sergio Zanetti verliess den Verein im Sommer. Chieffo ist der siebte Trainer innerhalb der vergangenen zwölf Monate beim Zweitletzten der Challenge League Saison 2022/23. Der Italo-Schweizer Chieffo war bisher vorwiegend als Jugendtrainer aktiv.

Schwierig zu sagen, was von den Tessinern zu erwarten ist – nur wenige Informationen traten im Vorfeld der Partie an die Öffentlichkeit. Gesichert ist: In zwei Testspielen setzte es zwei Niederlagen ab, im Transfersommer blieb es bei den Tessinern bei den Zugängen (nach unseren Erkenntnissen) ruhig, während man mit Captain Berardi (Karriereende), Monti, Cortelezzi, den beiden Padulas, Souza, Muci und Kiassumbua gleich einige namhafte Abgänge zu beklagen hatte.

In der Vergangenheit haben die Duelle zwischen der AC Bellinzona und dem FC Wil 1900 oft für packende und torreiche Spiele gesorgt. Die Äbtestädter haben sich fest vorgenommen, diesmal die Punkte in die Ostschweiz zu holen, auch wenn das Stadion Comunale in den letzten Jahren ein sehr ungeliebtes Pflaster war. Die Hoffnung lebt, dass es dieses Mal funktionieren wird. Die Mannschaft hat sehr intensiv trainiert, ein wertvolles Trainingslager in Oberstaufen verbracht und fünf Testspiele absolviert. Die Verletztenliste ist kurz, die Neuzugänge haben sich sehr gut ins Gefüge integriert – kurzum, man ist bereit für die Saison 2023/24.

Beide Teams kennen die Bedeutung eines gelungenen Starts in die Saison und werden daher von der ersten Minute an energisch um den Sieg kämpfen. Wir freuen uns auf ein packendes Duell zweier ambitionierter Teams – auf den Anfang einer langen und aufregenden Saison.

HOPP WIL!

Letzte Beiträge

Ein historischer Moment

Ein historischer Moment

Gestern siegte der FC Wil 1900 auswärts gegen den FC Aarau mit 0:4 – ein Triumph, der in auch in dieser Höhe verdient war. Dieser Erfolg beendete eine Durststrecke von 14 sieglosen Auswärtsspielen und markierte die höchste Heimniederlage für die Aarauer seit neun Jahren, als sie gegen Luzern mit 2:6 verloren hatten.

Zuerst Aarau, dann Saisonfinale am Pfingstmontag

Zuerst Aarau, dann Saisonfinale am Pfingstmontag

Im bevorstehenden Auswärtsspiel vom Freitagabend trifft der FC Wil 1900 auf den FC Aarau, seinen direkten Tabellennachbarn. Die beiden Teams trennen nur zwei Punkte. Mit einem Sieg könnte der FC Wil 1900 demnach den Rivalen in der Tabelle überholen. Nur drei Tage später, am Pfingstmontag, steht die Saisonschlussparty an – mit einem Doppelheim-Spiel der Frauen und Männer gegen Thun. Dazu gehören viele Highlights rund um die Lidl Arena.

weitere News

Verabschiedungen beim FC Wil 1900

Verabschiedungen beim FC Wil 1900

Der FC Wil 1900 verkündet Abgänge für die kommende Saison 2024/25. Unter ihnen befinden sich Nikolas Muci, Genís Montolio, Marcin Dickenmann und Hussayn Touati. Dies sind Stand heute neben dem bereits kommunizierten Transfer von Javier Navarro die einzigen feststehenden Abgänge bei den Wilern.

mehr lesen
Staubli bleibt, Navarro geht

Staubli bleibt, Navarro geht

Der FC Wil 1900 gibt die ersten Kadermutationen für die Saison 2024/25 bekannt. Der Dauerbrenner im Mittelfeld, Tim Staubli, verlängert um eine weitere Saison mit Option auf Verlängerung. Navarro, der erst im Winter vom FC Schaffhausen zu den Äbtestädtern stiess, verlässt den Verein in Richtung Vaduz.

mehr lesen
Drei Punkte und einige Lichtblicke

Drei Punkte und einige Lichtblicke

In den vergangenen Spielen hatte die Wiler Mannschaft zwar oft mehr Ballbesitz, wurde jedoch selten wirklich gefährlich. Im Spiel gegen Baden zeigte die Iacopetta-Elf endlich wieder sein wahres Potenzial – vor allem in der zweiten Halbzeit. Frischer, offensiver Fussball – unter anderem durch das eingewechselte Jungtalent Borges – führte zu zahlreichen Chancen.

mehr lesen